Reichelt GbR
Reichelt-News
Leader-Projekt 01.09.18

Parkplatz neu aufgesattelt mehr...


Gemeinsamer Ausritt 14.01.18

Bilder mehr...


Reitercamp 29.05.17

Waldpark Grünheide mehr...

Reiterhof
Reiterhof
Unser Ferienhaus
Unser Ferienhaus
Landwirtschaft
Landwirtschaft
Beerheide im Vogtland
Beerheide im Vogtland


Reichelt GbR

Reichelt GbR
Förderung

GbR Reichelt
Landwirtschaftsbetrieb
Straße des Friedens 32
08209 Auerbach

Tel.: 03744 216720
Fax: 03744 3652272
Mobil: 0172/6427349

ralfreichelt@gmx.de

Förderung

Förderung eines Vorhabens mach der Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft für die Förderung von Maßnahmen zur Sicherung der Natürlichen biologischen Vielfalt und des natürlichen ländlichen Erbes im Freistaat Sachsen (Förder-richtlinie Natürliches Erbe-RL NE 2014) vom 15.12.2014 – Erwerb eines Hydro Mähers mit Heuschieber  
Mit der Anschaffung soll die Bewirtschaftung unterschiedlichen Flächen nach der RL AUK des Betriebes gewährleistet bleiben. Die Einhaltung der vorgegebenen Zeiträume bei der Bewirtschaftung (teilweise zweimal) aber auch die Menge der Flächen in unserem Betrieb erfordert eine hohe Schlagkraft an die Technik. Ebenfalls gilt es die technischen Voraussetzungen an die unterschiedlichsten Standortbedingungen (Nassgebiete, steile Hanglagen...) und die allgemeinen Bedingungen (geänderte Wettersituationen) anzupassen.


SMUL LO EPLR-RGB-RZ-klein

----------------------------


13-LEADER DurchfuehrungLES

Förderrichtlinie Leader mit dem Vorhaben: „Parkplatz neu aufgesattelt“   
Leader-Projekt: Erneuerung und Erweiterung der Parkplatzfläche einschließlich der Zufahrt am Reitstall GbR Reichelt- gegenüber Straße des Friedens 32a in Auerbach

Das obengenannte Projekt betrifft die Zufahrt für den Reit- und Pensionsstall Reichelt. Diese Zufahrt dient als Anbindung des Reitstalls an das öffentliche Verkehrsnetz. Es nutzen alle Kunden, Reittouristen, Pensionsgäste, Kutschgäste diese Zuwegung und parken dann auf dem geplanten Parkplatz. Dies sind im Durchschnitt auf den Tag verteilt zwischen 20 und 40 PKW. Eine weitere Nutzung ist die innerbetriebliche Verbindung zwischen Reitstall und Reitplatz.

Die bestehende Zufahrt ist durch die rege Nutzung als Kundenzufahrt und die Nutzung als Transportweg für die Futterzufuhr mit landwirtschaftlicher Technik im Laufe der Jahre schwer beschädigt. Auch wird der momentane Stellplatz für PKW der gestiegenen Zahl der Kundenfahrzeuge nicht mehr als Parkplatz gerecht.

Durch die geplante Maßnahme soll die Zufahrt erneuert werden, um eine Verbesserung der Zuwegung für Fußgänger und Kraftfahrzeuge zu erhalten. Weiterhin soll der Parkplatz für die Kundenfahrzeuge erweitert und gestaltet werden (Parkordnung). Somit führt die Maßnahme zur Verbesserung der Nutzungsbedingungen und zum Attraktiveren des Umfeldes der Reitanlage. Die allgemein gestiegenen Ansprüche von Reitstallkunden und Touristen erfordert es von uns, die Infrastruktur zu erweitern und qualitativ aufzuwerten. Nicht zu vergessen ist ein sicherheitstechnischer Aspekt, dass durch eine vorgegebene Parkordnung und Stellplätze Unfälle vermieden werden sollen.

Nach Abschluss der Baumaßnahme haben auch Fußgänger mit Kinderwagen oder Gehbehinderte ideale Bedingungen die Reitanlage zu erreichen.   

29-AUK

31-AZL